Ich wünsche mir Unterstützung!

Grundsätzliches

Corona kann uns alle hilflos machen.
Vielleicht …

…brauchen Sie Lebensmittel aus dem Supermarkt oder Medikamente aus der Apotheke?

…brauchen Sie jemanden, der mit Ihrem Hund vor die Tür geht?

…brauchen Sie auch mal jemanden zum Reden, da soziale Kontakte gerade nicht möglich sind?

Wir können nicht versprechen, dass wir für jede Situation einen helfenden Ehrenamtlichen haben, aber für viele.

Konkrete Hilfe

Für Einkaufshilfe oder für einen Hundespaziergang gibt es bereits viele Organisationen und Initiativen in Wiesbaden. Hier möchten wir Sie ermutigen, Ihre direkte Nachbarschaft oder Stadtteilzentrum, Kirchengemeinde oder weitere soziale Einrichtungen in Ihrer Nähe anzusprechen.

Auf unserer Seite „Anlaufstellen“ haben wir einige Initiativen zusammengestellt.

Anlaufstellen und Ansprechpartner
Nachbarschaftshilfen, sortiert nach Stadtteilen

Sollten Sie hier konkrete Fragen haben,  schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an: 0611/ 609 77 695

Wir stellen fest, dass Wiesbaden ein Stück zusammenrückt, warum nicht auch in Ihrer unmittelbaren Nähe.

Telefonische Möglichkeiten

Hotlines

Bei sofortigem Redebedarf und bei akuten Sorgen können Sie sich an folgende Organisationen wenden

Anlaufstellen

Telefonischer Besuchsdienst

Wünschen Sie sich vielleicht regelmäßig einfach jemanden zum Reden oder Austauschen?

Dann melden Sie sich bitte bei uns per E-Mail unter info@fwz-wiesbaden.de oder telefonisch unter 0611/ 609 77 695

 Wir versuchen dann, Ihnen einen geeigneten Gesprächspartner zu vermitteln.

Wir schaffen die Situation gemeinsam!

Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

© Copyright -Freiwilligen-Zentrum Wiesbaden e.V. · Friedrichstraße 32 (Schenksches Haus) · 65185 Wiesbaden · Telefon 0611 609 77 695