Wiesbadener Paten-, Mentoring- und Tandemprojekte

„Zusammen ist man weniger allein und gemeinsam gelingt einem meistens alles viel besser und leichter.“

Das ist auch die Idee der Fachstelle Mentoring des Freiwilligen-Zentrums Wiesbaden.
Eine Patenschaft ist eine Zusammenkunft zweier Menschen. Eine Bereicherung für Pate und Mentee und ein großer Gewinn für die Gesellschaft.

WIE KÖNNEN WIR IHNEN HELFEN?

Sie möchten sich engagieren? Dann sind Sie hier genau richtig! Wir stehen Ihnen zur Seite.

Übersicht aller Projekte und von der Idee zum Projekt

So geht Patenschaft

Koordination eines Patenprojektes

Fachstelle und Fortbildungstermine

PROJEKTE

Unterstützung – persönlich und nah:

ÜBERSICHT ALLER PROJEKTE

Sie haben eine Projektidee? Wir helfen Ihnen gerne bei der Umsetzung!
Von der Idee zum Projekt

Oder möchten Sie als Freiwillige*r dabei sein? Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

Aktion Ausbildungslotsen AKK

Bistum Mainz und Stadt Wiesbaden, Amt für Soziale Arbeit

Antoniuspaten

Jugendhilfeverbund Antoniusheim GmbH

ArbeiterKind.de Wiesbaden

ArbeiterKind.de GmbH

Arbeitsmarktintegration für Jugendliche Strafentlassene (ArJuS)

bfw – Unternehmen für Bildung (Berufsfortbildungswerk des DGB)

ASB-Besuchshundedienst „Mit Herz und Hund“

Arbeiter-Samariter-Bund, Landesverband Hessen e.V., Regionalverband Westhessen

Be welcome – Das Patenprogramm mit Geflüchteten

EVIM – Evangelischer Verein für Innere Mission

Besuchskreis Biebrich

Nachbarschaftshaus Wiesbaden e.V.

Familienpaten

SkF e.V. Wiesbaden

Grundschulpaten

Kubis e. V.

Hand in Hand

Luther-Kirchengemeinde Wiesbaden

Joblinge Klassik / Joblinge Kompass

JOBLINGE gAG FrankfurtRheinMain, Standort Wiesbaden

LerntrainerInnen am Zentrum für Beratung und Therapie

Diakonisches Werk / Zentrum für Beratung und Therapie

Lies mit mir!

MitInitiative e.V.

Besuchs- und Begleitungsdienst

Malteser Hilfsdienst e.V.

MENTOR-Die Leselernhelfer Hessen e.V.

MENTOR-Die Leselernhelfer Hessen e.V.

wellcome – praktische Hilfe nach der Geburt

Katholische Familienbildungsstätte Wiesbaden

WiesPaten

Amt für Soziale Arbeit, Fachstelle Unternehmenskooperation

Zeit für Dich, Ankommen Willkommen Weiterkommen

STARTBLOCK-RheinMain e.V. in Koop. Stadt Wiesbaden,
Amt für Soziale Arbeit

Chamäleon Lernbegleitung

Engagement macht Schule

Initiative VerA beim Senior Experten Service

Initiative VerA zur Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen

Alle Anzeigen

Weniger Anzeigen

FREIWILLIGE

So geht Patenschaft!

AUF DIE PLÄTZE, FERTIG, LOS!

Denn Werte lehrt man nicht. Im besten Fall lebt man sie einfach vor.

Paten begleiten Menschen in ganz verschiedenen Lebensabschnitten und Situationen. Übrigens sind unsere Paten genauso vielseitig wie ihre Mentees und genau das ist das Wunderbare an der Patenschaft: Alles ist möglich!

  • Es gibt viele verschiedene Patenprojekte in Wiesbaden
  • Koordinierende führen in Absprache Pate und Mentee zusammen
  • Patenschaften werden wochenweise bis hin zu einem Jahr geschlossen
  • Es gibt klare Aufgaben und einiges, das sich im Laufe der Zeit automatisch ergibt
  • Jede Patenschaft wächst von Tag zu Tag und kann sich wunderbar entwickeln

Mit einer Patenschaft entsteht etwas Neues. Etwas Gutes. Etwas, das unser Zusammenleben reicher und wertvoller macht. Das ist unbezahlbar!

HÄUFIGE FRAGEN

Gegenfrage: Warum nicht?
Hier ein paar Hilfestellungen: Das Allerwichtigste ist zunächst, dass Sie Lust haben, eine Patenschaft zu übernehmen, jemanden zu unterstützen, sich auf eine andere Lebenswelt einzulassen. Patenschaften sind menschliche Beziehungen und eine Beziehung, die wächst, braucht als Voraussetzung eine Kontinuität und dies braucht Zeit. Rechnen Sie mit 1-3 Stunden/Woche für mehrere Monate. Urlaube und Krankheiten sind natürlich möglich. Für die inhaltliche Ausgestaltung gibt es Koordinierende, die Sie begleiten. Damit kommen wir wieder zurück zum Anfang: Das Allerwichtigste ist, dass Sie Lust darauf haben.

Zweifeln ist ganz normal! Aber Sie haben stets eine koordinierende Ansprechperson zur Seite, die Ihnen hilft und Sie berät. Wenden Sie sich gerne im Vertrauen an sie.

Krank werden ist natürlich auch ganz normal! In vielen Projekten gibt es zwar keine „formale“ Vertretung, aber es wird hier eine individuelle Lösung geben.

Jedes Projekt hat einen Koordinator oder eine Koordinatorin. Die Koordinierenden sind gut, haben viel Erfahrung und begleiten Sie als Ehrenamtliche in allen Dingen. Für bestimmte Themen gibt es Fortbildungen in Wiesbaden. Schauen Sie dazu gerne auf der Seite des Freiwilligen-Zentrums e. V. vorbei.

Zögern Sie nicht und schreiben Sie uns gerne eine E-Mail: r.brechtmann@fwz-wiesbaden.de

KOORDINIERENDE

Das Rückgrat einer jeden Patenschaft

„Keine Straße ist lang mit einem Freund an der Seite“
(Mutsuhito)

Alle Koordinierende sind wichtige Begleiter des jeweiligen Projekts, des Paten und dessen Mentee.

Über 30 Projekte sind derzeit aktiv und genauso viele Koordinierende im Einsatz. Mit viel Freude stellen sich Koordinierende regelmäßig dem Matchen von Pate und Mentee und der kompletten Organisation des Projekts.

Fachliche Begleitung des Paten, Initiieren von Fortbildungen, Beantragen von Fördergelden und vieles mehr. Kurzum: Alles was dazu gehört, damit ein Projekt und eine Patenschaft im Fluss sind.

Alle Koordinierenden haben die Fachstelle Mentoring an ihrer Seite. Denn gemeinsam lässt sich Großes bewirken.

FACHSTELLE MENTORING

Ich steh’ an Ihrer Seite!

LEITUNG MIT HERZ UND VERSTAND:

Ihre Ansprechpartnerin Rita Brechtmann

Ihre Vision ist es, die Patenlandschaft in Wiesbaden zu unterstützen und weiterzuentwickeln.

Damit eine Patenschaft erfolgreich verlaufen kann, zieht Rita Brechtmann im Hintergrund viele Fäden. Es gilt Koordinierende, Ehrenamtliche, Mentees und neue Projektideen miteinander zu vernetzen und Ansprechpartnerin für alle Belange in diesem Bereich zu sein.

FORTBILDUNGSTERMINE

Bei uns haben Sie die Möglichkeit, sich kostenlos weiterzubilden!
Hier finden Sie alle kommenden Fortbildungs-Veranstaltungen:

UNSERE PARTNER

Alle Partner der Fachstelle sind im konstruktiven und regen Austausch miteinander und Teil eines großen Netzwerks, das sich über alle Koordinierende, Paten und Mentees spannt.

“Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert.”

(Albert Einstein)

Rita Brechtmann
Fachstelle Mentoring
Freiwilligen-Zentrum Wiesbaden e.V.
Friedrichstraße 32
65185 Wiesbaden
r.brechtmann@fwz-wiesbaden.de