Wie verändern sich Paten-, Tandem- und Mentoring-Beziehungen in Zeiten von Corona?

Eine Veranstaltung für Koordinatoren von Patenprojekten und Ehrenamtliche!

Veränderte Lebensumstände, neue Ängste, andere Arten sich zu treffen – statt persönlich, jetzt oft digital – und vieles mehr prägen diese Zeit. Welchen Einfluss hat dies auf diese oft engen Beziehungen im Ehrenamt?

– Vielleicht zählt Pate*in oder Mentee zur Risikogruppe und ist verunsichert. Wie verändert sich jetzt die Beziehung? Können beide die Veränderung akzeptieren? Dreht sich vielleicht
sogar das Stärkeverhältnis um…
– Vielleicht finden Pate*in und Mentee eine technische Lösung, die beiden passt, aber Treffen, Themen und Möglichkeiten ändern sich. Ist es für beide immer noch gut…
– Vielleicht orientiert sich eine*r der Beiden auch woanders hin, meldet sich weniger, gibt es überhaupt noch einen regelmäßigen Termin? Wie ist der Umgang damit….
– Bekommen „brauchen“ und „begleiten“ vielleicht eine andere Bedeutung?

Welchen Einfluss hat diese Zeit auf die Zukunft der Beziehung?

Welche Chance liegt in dieser Veränderung?

Patenbeziehungen sollen Freude bereiten und wir wollen mit Ihnen gemeinsam daran arbeiten, dass das auch so bleibt.

– – –

Referentin:

Karin Buchner

Leiterin Freiwilligenzentrum Mittelhessen e. V.

Teilnehmerzahl: maximal 13 Personen

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Um eine verbindliche Anmeldung wird gebeten unter www.buergerkolleg.de!

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Datum

08 Sep 2020

Uhrzeit

18:00 - 20:00

Preis

kostenfrei

Mehr Informationen

Anmeldung

Ort

EVIM
Kaiser-Friedrich-Ring 88, 3. OG, 65185 Wiesbaden

Veranstalter

Freiwilligen-Zentrum Wiesbaden e.V. - Fachstelle Mentoring
E-Mail
r.brechtmann@fwz-wiesbaden.de
Website
https://www.fwz-wiesbaden.de/freiwilligen-zentrum/projekte/mentoring/
Anmeldung